Beitrags Bild: Inkognito Modus - wirklich anonym oder doch kein Geheimagent?
Montag, 08.04.2024

Inkognito Modus - wirklich anonym oder doch kein Geheimagent?

Der Inkognito-Modus im Internetbrowser ist auch bekannt als der "Privater Modus" bzw. "Privates Fenster". Dieser ermöglicht es im Internet zu surfen, ohne dass der Browser Informationen über die gestellten Suchanfragen oder die besuchten Seiten speichert.

Die Bezeichnungen inkognito und privat führen aber auch dazu, dass der Grad an Privatsphäre überschätzt wird und es den einen oder anderen Mythos zu entlarven gibt. Wovor schützt er dich und wovor nicht? Mehr dazu im aktuellen Beitrag.

Warum den Inkognito-Modus Nutzen?

Es gibt viele legitime Gründe, warum man den Inkognito-Modus nutzen sollte. Vielleicht möchte man ein Geschenk suchen oder eine Überraschungsreise planen, ohne dass der Überraschungsempfänger entsprechende Hinweise im eigenen Suchverlauf findet. Achtung, Werbe-Tracking unterbindet der Modus nicht und somit kann das gesuchte Produkt über personalisierte Werbeschaltungen auftauchen.

Der Inkognito-Modus versteckt die Spuren auf dem eigenen Gerät, aber nicht darüber hinaus!

Weiters ist der Inkognito-Modus bei der Nutzung von öffentlichen Geräten zu empfehlen, damit die eigenen Daten nach dem Logout tatsächlich verschwunden sind.

So aktiviert man den Inkognito-Modus

Die meisten modernen Webbrowser verfügen über einen Inkognito-Modus oder einen Modus für privates Surfen. Zunächst den Browser öffnen und dann auf privates Fenster navigieren.

Inkognito-Modus mit Chrome

Öffne Google Chrome und klicke oben rechts auf die drei Punkte, um das Chrome-Menü zu öffnen und wähle "Neues Inkognitofenster" aus - und schon surfst du im Privatmodus.

Shortcut über die Tastenkombination: Drücke gleichzeitig die Tasten Strg + Shift+ N, um ein neues Fenster im Inkognito-Modus zu öffnen.

Inkognito-Modus mit Edge

Öffne Microsoft Edge und klicke oben rechts auf die drei Punkte öffnen und wähle "Neues InPrivate-Fenster" aus.

Shortcut über die Tastenkombination: Drücke gleichzeitig die Tasten Strg + Shift+ N, um ein neues Fenster im Inkognito-Modus zu öffnen.

Inkognito-Modus mit Safari

Öffne Safari und wählen oben in der Menüleiste Ablage und Neues privates Fenster.

Shortcut über die Tastenkombination: Drücke gleichzeitig die Tasten Shift + Cmd + N, um ein neues Fenster im Inkognito-Modus zu öffnen.

Statistik: Marktanteile der meistgenutzten Browserversionen weltweit im März 2024 | Statista

Wovor schützt er dich und wovor nicht?

✅ Verhindert die Speicherung von Cookies
✅ Verhindert die Speicherung von lokalen Daten im Browserverlauf
✅ Verhindert die Speicherung von Daten in Formularen
❌ Verhindert kein Werbe-Tracking
❌ Verbirgt die Identität im Internet nicht
❌ IP-Adresse und Webaktivitäten können weiter verfolgt werden

Fazit zum Inkognito-Modus

Der Inkognito-Modus ist ein nützliches Werkzeug für jeden, der seine Online-Privatsphäre schätzt. Er bietet eine einfache Möglichkeit, die eigenen Surfaktivitäten privat zu halten – zumindest auf dem genutzten Gerät.

Aber nicht vergessen: Website-Betreiber können dein Surfverhalten nichtsdestotrotz erfassen und auswerten. Auch Arbeitgeber können weiterhin Informationen zu den besuchten Websites erfassen.

Vollständige Anonymität erreicht man damit nicht. Für umfassenden Datenschutz man weitere Maßnahmen wie beispielsweise VPNs und andere Tools in Betracht ziehen.

Mag. Georg Steiner, MSc.
Mag. Georg Steiner, MSc.
Co-Founder
Ich sehe die Digitalisierung und technische Innovationen als zentrale Problemlöser für Unternehmen wie auch gesellschaftliche Herausforderungen. Ob Digitalisierung, Künstliche Intelligenz oder das nächste "Big Thing", der AngelStone Blog hält dich mit den spannendsten Trends aus der Tech-Welt auf dem Laufenden.